Neersen freut sich auf das Heimat- und Schützenfest

Nach 2-jahriger Pause freut sich ganz Neersen wieder auf das Heimat- und Schützenfest der St. Sebastianus Bruderschaft 1802 Neersen e.V. am ersten Juliwochenende am Minoritenplatz.

Nach dem Osterfeuer und dem Kinderschützenfest am Pfingstwochenende können es die Königshäuser nun kaum erwarten, mit ihren Schützen, der Willicher Bevölkerung und ihren Gästen vor heimischer Kulisse ihr Schützenfest feiern zu können. Nach den Gastauftritten bei den befreundeten Bruderschaften und Schützenvereinen an der Kapelle Klein Jerusalem, in Neuwerk, Clörath-Vennheide und Schiefbahn sind die Anspannung und die Vorfreude auf das eigene Fest besonders groß.

Die Burg des Königshauses der Großschützen unter der Regentschaft von Dennis Stelzer ist vor dem Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal aufgebaut. Die Festwiese mit der Kirmes und dem Festzelt der St. Sebastianus Bruderschaft liegt unmittelbar gegenüber am Minoritenplatz.
Rechtzeitig zum Schützenfest wurde der Schützenbaum der Bruderschaft mit den Schildern der aktiven und neuen Gruppen versehen und neu gestrichen. Auch das Jungschützenkönigshaus mit der Königin Valeska Busch und das Kinderkönigshaus mit dem König Till Klöters, dessen Vater Christian Klöters schon 1988 Kinderkönig war, fiebern dem eigenen Schützenfest entgegen.

Das Fest beginnt traditionell am Freitagabend mit der Schlossserenade im Innenhof von Schloss Neersen. Anm.: Hierzu gibt es eine separate Pressemitteilung. Im Anschluss daran erfolgt der Fassanstich vor dem Festzelt mit den Königshäuser der Großschützen und der Jungschützen durch Bürgermeister Christian Pakusch. Erstmalig tritt im Festzelt zum Rockabend der Bruderschaft die Band Lewinsky auf. Karten sind noch im Vorverkauf oder an der Abendkasse erhältlich.
Der Programmablauf des Schützenfestes wurde gegenüber den Vorjahren etwas verändert. So findet die Kranzniederlegung am Samstagnachmittag statt und die Schützenmesse mit der Gemeinde unter der Leitung des Präses, Pastor Markus Poltermann beginnt am Sonntag schon um 9.00 Uhr. Zur weiteren Berichterstattung und möchten wir auf die Grußworte unseres Präsidenten sowie der Königshäuser und die dazugehörigen Bilder verweisen.
Von besonderem Interesse für die Bevölkerung dürften der Programmablauf sowie die Zugwege und Zugzeiten für die Festumzüge sowie der Paraden am Minoritenplatz sein.

Im Rahmen der Zeltveranstaltungen werden am Samstag und Sonntag wieder die Auszeichnung verdienter Mitglieder sowie Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Bruderschaft durchgeführt. Hier dürfen wir auf einige Überraschungen gefasst sein.
Am Montagmorgen folgt der Klompenball mit Seniorenfrühschoppen, für dem die Bruderschaft zu einer kostenfreien Erbsensuppe einlädt. Am Montagnachmittag werden auf der Schiessanlage von dem Bruderschaftshaus wieder die Vogelschusswettbewerbe für den Jungschützenkönig und den König der Großschützen für das Jahr 2023 durchgeführt. Den Abschluss des Schützenfestes bildet der ebenso traditionelle Heimatabend im Festzelt. Auf der an allen Tagen geöffneten Kirmes auf dem Minoritenplatz bieten die Aussteller ihr Attraktionen wie ein Kinder-Riesenrad, eine Schießbude, Entenangeln Pfeilwerfen und ein Kinderkarussell an. Für Sonntagnachmittag wurde außerdem ein Eiswagen zum Kirmesplatz bestellt – eine gute Idee zur Erfrischung bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen.

Mit seiner Einladung zum Schützenfest 2022 an seine Gäste, die Gastbruderschaften und andere Vereine bittet das Königshaus der Großschützen in einem Spendenaufruf anstelle von Blumen und Geschenken um finanzielle Unterstützung für das Kinderzentrums stups der DRK Schwesternschaft Krefeld e.V.. „Stups ist ein starker Partner Kommt ein Kind viel zu früh, behindert oder schwer krank auf die Welt, bedeutet das für die Familien oft eine extreme Belastung. Wir möchten insbesondere Familien mit schwerstkranken oder behinderten Kindern ein Netzwerk an Unterstützungs-, Entlastungs- und Betreuungsangeboten bieten,“ sagte König Dennis Stelzer zu seiner Entscheidung.

Das Schützenfest 2022 ist zugleich der erste Festauftritt neuer Vorstandsmitglieder, u.a. des neuen Präsidenten Andre Schäfer, der beiden Brudermeisters Jan Hellwig (1.) und Stefan Broekmann (2.) sowie der Jungschützenmeisterinnen Vivian Germann und Carolin Brintrup.
Sie laden die gesamte Gemeinde und v.a. Neubürger ein, mitzufeiern.
„Nach der langen Zeit der Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie ist das Heimat- und Schützenfest eine willkommene Gelegenheit, Kontakte zu pflegen, neue Bekanntschaften zu schließen und die Bruderschaft und Ihre Aktivitäten näher kennen zu lernen. Wo geht dies besser als auf einem gemeinsamen Fest aller Neersener Bürgerinnen und Bürger in der Mitte des Ortes“, formulierte der neue Präsident seine Botschaft an die Bevölkerung.
Er verwiess zugleich auf das Jahrbuch 2022 der Bruderschaft mit vielen Informationen zum Leben und Wirken der Bruderschaft in unserer Heimatgemeinde. Das Jahrbuch sowie weitere Informationen zum Festablauf sind auf der homepage der Bruderschaft (www.sbastianer-neersen.de) abrufbar.

Zurück