Newsarchiv

Der Nikolaus und die rheinische Kaffetafel

Rheinische Kaffeetafel für Bräute, Partner, Ehefrauen und Senioren

Die St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen lädt traditionell in der Adventzeit zu einem vorweihnachtlichen Nachmittag ein. Am Samstag, 1. Dezember 2018 ist es wieder soweit.

Mit einer Rheinischen Kaffeetafel und anderen geistigen Getränken werden die Schützen ihre Gäste verwöhnen. Die Veranstaltung beginnt im Wahlefeld-Saal um 15.30 Uhr.

Zu der Kaffeetafel sind auch die männlichen Rentner herzlich willkommen. Freunde, Bekannte oder Verwandte sind ebenfalls eingeladen. Der Kostenbeitrag für sie beträgt pro Person 5,00 Euro.

Ab 18 Uhr sind dann alle Herren ebenfalls herzlich in den Wahlefeldsaal eingeladen.

Um besser planen zu können, wird um eine Anmeldung bis zum 23. November 2018 bei Heike Küppers, Neustraße 25 gebeten oder per e-mail an: schriftfuehrer@sebastianer-neersen.de


Der Nikolaus kommt

Am Sonntag, 2. Dezember 2018 ist es für die Kinder wieder so weit: Dann ist der Schützennachwuchs der St. Sebastianer wieder zum vorweihnachtlichen Nachmittag eingeladen. Im Wahlefeldsaal erwartet die Gäste ab 15 Uhr ein Nachmittag mit allerlei Spielen und Darbietungen. Gerne können auch Freunde mit gebracht werden.

Der Kostenbeitrag zur Nikolaustüte für Kinder von Nicht-Mitgliedern beträgt 5,00 Euro. Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Tüte.

Spannend und aufregend ist es nicht nur beim Nikolausbesuch, sondern auch beim Armbrustschießen. Im Rahmen der Nikolausfeier wird nämlich das Kinderkönig-Schießen durchgeführt. Am Sonntagabend soll dann feststehen, wer beim Schützenfest 2019 als Kinderkönig oder Kinderkönigin an der Spitze der jüngsten Mitglieder der Bruderschaft steht.

Die Krönung der jungen Majestäten findet bekanntermaßen traditionell beim Kinderschützenfest zu Pfingsten statt.

Um gut planen zu können, wird um eine Anmeldung bis zum 23. November 2018 bei Heike Küppers, Neustraße 25, gebeten oder per e-mail: schriftführer@sebastianer-neersen.de

Rheinische Kaffeetafel für Bräute, Partner, Ehefrauen und Senioren

Die St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen lädt traditionell in der Adventzeit zu einem vorweihnachtlichen Nachmittag ein. Am Samstag, 1. Dezember 2018 ist es wieder soweit.

Mit einer Rheinischen Kaffeetafel und anderen geistigen Getränken werden die Schützen ihre Gäste verwöhnen. Die Veranstaltung beginnt im Wahlefeld-Saal um 15.30 Uhr.

Zu der Kaffeetafel sind auch die männlichen Rentner herzlich willkommen. Freunde, Bekannte oder Verwandte sind ebenfalls eingeladen. Der Kostenbeitrag für sie beträgt pro Person 5,00 Euro.

Ab 18 Uhr sind dann alle Herren ebenfalls herzlich in den Wahlefeldsaal eingeladen.

Um besser planen zu können, wird um eine Anmeldung bis zum 23. November 2018 bei Heike Küppers, Neustraße 25 gebeten oder per e-mail an: schriftfuehrer@sebastianer-neersen.de


Der Nikolaus kommt

Am Sonntag, 2. Dezember 2018 ist es für die Kinder wieder so weit: Dann ist der Schützennachwuchs der St. Sebastianer wieder zum vorweihnachtlichen Nachmittag eingeladen. Im Wahlefeldsaal erwartet die Gäste ab 15 Uhr ein Nachmittag mit allerlei Spielen und Darbietungen. Gerne können auch Freunde mit gebracht werden.

Der Kostenbeitrag zur Nikolaustüte für Kinder von Nicht-Mitgliedern beträgt 5,00 Euro. Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Tüte.

Spannend und aufregend ist es nicht nur beim Nikolausbesuch, sondern auch beim Armbrustschießen. Im Rahmen der Nikolausfeier wird nämlich das Kinderkönig-Schießen durchgeführt. Am Sonntagabend soll dann feststehen, wer beim Schützenfest 2019 als Kinderkönig oder Kinderkönigin an der Spitze der jüngsten Mitglieder der Bruderschaft steht.

Die Krönung der jungen Majestäten findet bekanntermaßen traditionell beim Kinderschützenfest zu Pfingsten statt.

Um gut planen zu können, wird um eine Anmeldung bis zum 23. November 2018 bei Heike Küppers, Neustraße 25, gebeten oder per e-mail: schriftführer@sebastianer-neersen.de

Weiterlesen …

20 Jahre Wahlefeldsaal - Tag der offenen Tür

Mit berechtigtem Stolz feierten die Mitglieder der St. Sebastinaus-Bruderschaft 1802 Neersen e.V.  1998 die Fertigstellung und Einweihung ihres Bruderhauses.

Zwei Jahrzehnte sind inzwischen vergangen und für viele Vereine und Gruppierungen war es in der Zeit ein angenehmer Veranstaltungsort. Zusammen mehrere tausend Gäste vergnügten sich hier zu Karneval, pflegten das Schützenbrauchtum oder bei Konzerten.

Jetzt laden die Schützen mit ihrem Präsidenten Dr. Robert Brinrup zu einer „Jubiläumsveranstaltung“: Am Samstag, 20. Oktober von 11 bis 15 Uhr sind alle herzlich zum „Tag der offenen Tür“ in den Saal am Minoritenplatz eingeladen und hoffen natürlich auf ein „volles Haus“. Der Eintritt ist frei.

Für das  leibliche Wohl wird bestens gesorgt und die Bruderschaft freut sich natürlich auf  die Begegnung mit den befreundeten Vereinen, den Bruderschaften und Schützengesellschaften in der Stadt Willich, die Neersener Bürger und ganz einfach alle Interessierten. 

Das gilt insbesondere aber auch für die eingeladenen Ehrengäste, die Vertreter von Rat und Verwaltung sowie die Förderer der St. Sebastianus-Bruderschaft, welche die Schützen immer wieder bei der Brauchtumspflege helfen.

Der Tag der offenen Tür wird zu einem Rückblick in die traditionsreiche Vergangenheit einladen, aber auch das aktuelle Leben in der Bruderschaft zeigen. Die Besucher können in einer Dokumentation aus Berichten und Bildern die Geschichte des Saales – der 1908 als

Tanzsaal errichtet wurde und von 1950 bis 1978 das Kino „Burgtheater“ beherbergte - und der mehr als 200 Jahre alten Bruderschaft erleben. Eine Fotogalerie zeigt die Entstehung des Wahlefeldsaales. Ein kurzer Einblick und Vorgeschmack: 1997 beschloss die Bruderschaft den damaligen Kinosaal von der Familie Wahlefeld zu kaufen. Die Bruderschaft suchte nämlich nach Räumlichkeiten für ihre Aktivitäten. Im September 1997 wurde der Saal im damaligen Zustand noch einmal der Bevölkerung gezeigt. Dann ging die Renovierung und der Umbau los. 90 % der Arbeiten wurden in Eigenleistung erbracht. Im Rekordtempo wurden alleine 4.000 Schubkarren Schutt aus dem alten Saal entfernt und 50 Kubikmeter Beton eingefahren. Bereits am 25. April 1998 konnte in dem noch nicht ganz fertigen Saal die erste Krönung eines Schützenkönigs vorgenommen werden. Die Renovierung erfolgte ausschließlich durch Eigenleistungen der Schützen und Spenden. Einen kleinen Zuschuss gab es lediglich für die Schießanlage.

Der Name der letzten Eigentümer stand bei der Namensgebung Pate für das neue Bruderschaftshaus. Historische Dokumente und die Ausstellung der Königsssilber der St. Sebastianus-Bruderschaft sind  weitere Mosaiksteine im Programm zum runden Saalgeburtstag. Zum Mitmachen beim Schützen- und Heimatfest und den anderen Veranstaltungen der Bruderschaften wollen die Schützen einladen und inspirieren, in dem sie ihre vielfältige Jugend- und Vereinsarbeit präsentieren.Mit einem internen Oktoberfest nach dem Tag der offenen Tür für die Mitglieder der Bruderschaft – gleichzeitig ein Danke schön für die engagierte ehrenamtliche Arbeit über das  Jahr –  endet die Veranstaltung im Wahlefeldsaal.

Weiterlesen …

Außerordentliche Schützenversammlung

Die Mitglieder der St. Sebastianus-Bruderschaft treffen sich am Freitag, 14. September zur außerordentlichen Versammlung. Beginn ist im Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal um 18.30 Uhr.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Gründung eines freiwilligen Helferteams für die Baumaßnahmen am Wahlefeldsaal, die Organisation der Jubiläumsfeier „20 Jahre Wahlefeldsaal“ am 20. Oktober 2018 und die neue Bestuhlung für den Wahlefeldsaal. Zwei vakante Posten sollen bei der Versammlung möglichst vergeben werden: Fachbereichsleiter Weihnachtsmarkt und Stellvertretender Tambourmajor für die Altarparade beim Schützenfesst.

Weiterlesen …

20 Jahre Wahlefeldsaal

Die Mitglieder der St. Sebastianus-Bruderschaft haben am Samstag, 20. Oktober 2018 allen Grund zu feiern: Das Bruderschaftshaus - bei dessen Namensbezeichnung die früheren Eigentümer Pate standen – besteht dann sage und schreibe schon 20 Jahre.

Über den ganzen Tag bis abends sind für die Öffentlichkeit und die Schützen verschiedene Aktionen geplant. Näheres zum Programm folgt.

Weiterlesen …

Schützennachwuchs ermittelt Stadtmajestät

Die Tage des amtierenden Stadt-Jungschützenkönigs sind gezählt… Am Freitag, 7. September 2018 muss er das Königssilber abgeben. Auf dem Festplatz Klein-Jerusalem/Schwarzer Pfuhl ermittelt dann der Schützennachwuchs den neuen Stadt-Jungschützenkönig bzw. die Stadt-Jungschützenkönigin. Ab 18 Uhr schießt die Jugend aller Willicher Bruderschaften und Schützenvereine den Vogel ab! Die Krönung findet nach dem Wettkampf im Festzelt statt. Musik, Tanz und Feiern ist nach dem Vogelschuss angesagt.

Ob der Nachwuchs der St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen beim 6. Schießen erfolgreicher ist als bei den bisherigen Wettbewerben? Es bleibt abzuwarten. Wenn das Daumendrücken hilft, dann sollten es die Schützen tun. Übrigens sind außer dem Schützennachwuchs auch die „Senioren“ der Bruderschaft zum Mitfiebern und Mitfeiern eingeladen. Der Eintritt ins Festzelt ist frei.

Weiterlesen …

Drei Königshäuser und Neues beim Festprogramm

Es dauert keine drei Wochen mehr. Dann fällt der Startschuss zum beliebten Heimat- und Schützenfest der St. SebastianusBruderschaft 1802 Neersen. Das Königshaus um König Jan Hellwig und seine Königin Henriette Stieger, die Jungschützenkönigin Vivien Germann und ihr Team sowie das Kinderkönigshaus um Simon Stieger fiebern dem Fest entgegen. Die Residenzen der Majestäten und Minister werden rechtzeitig festlich geschmückt sein.

mehr lesen >>>

Weiterlesen …

Kinderschützenfest mit Jünter und vielen Attraktionen

Das beliebte Kinderschützenfest der St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen hat schon eine lange Tradition. Am Pfingstwochenende – 19. und 20. Mai 2018 lädt die Bruderschaft wieder ein. Rund um den Wahlefeldsaal gibt es insbesondere die jungen Besucher ein buntes Programm mit vielen Spielen. Am Pfingstsamstag, 19. Mai beginnt das Fest um 13 Uhr. Bis 22 Uhr ist dann für Groß und Klein Spiel und Spaß angsagt. Am Pfingstsonntag, 20. Mai startet das Fest bereits um 11 Uhr. Ende ist dann um 18 Uhr. Die Männer vom Königszug „Gut Schuß 90“, die Jungen, Männer und Frauen von den „Blauen Dragonern“, „Edelweiß“, „Dat Brook“, „Brave Jonges“ die „Minoriten- und Jungen Jäger“, die „Wilden Madels“ und viele andere mehr wollen zwei Tage gute Gastgeber sein.

Der Schützenkönig der St. Sebastianer – Jan Hellwig – und seine Königin Henriette Stieger - sowie die Minister Oliver Beck und Christian Klöters, Königsoffizier Andre Ilski und deren Damen sind für die Gäste im Einsatz. Die Jungschützenkönigin Vivian Germann und ihr Team freuen sich auch schon auf das beliebte Fest, bei dem sie natürlich mit von der Partie sind. Auf dem Bruderschaftsgelände und auf der Wiese am Minoritenplatz werden Spielstände aufgebaut. Beim Torwandschießen und auf dem Fußballfeld können die Meister ermittelt werden. Ein Kinderkarussell wird seine Runden drehen. Neu: Bungee Run & Bungee Fight. Beim Armbrustschießen gibt es ebenso schöne Preise zu gewinnen wie beim Entenangeln. Zu kinderfreundlichen Preisen kann überall mit gemacht und gewonnen werden. Blumen und attraktive Preise werden wie in jedem Jahr beim Glückradspiel ausgesetzt. Erstmals können auf dem Innenschießstand die Besten im Luftgewehrschießen ermittelt werden.

Für die Unterhaltung sorgt ein buntes Programm: Jünter – das Maskotchen von Borussia Mönchengladbach – hat am Samstagnachmittag um 15 Uhr am Wahlefeldsaal seinen ersten Auftritt.  Pfingstsonntag kommt Jünter schon um 14 Uhr. Wie im letzten Jahr wird er Autogramme verteilen und mithaben. Für die großen Fans der Fohlenelf von Borussia Mönchengladbach gibt es am Pfingstsonntag ab 17 Uhr den großen Knaller. Dann wird ein Trikot mit den Unteschriften der Profimannschaft von Borussia Mönchengladbach amerikanisch versteigert. Mit von der Partie ist übrigens auch wieder Fitness I Inside Neersen. Die Besucher bekommen am Sonntagnachmittag (16 Uhr) einen Zumbatanz zu sehen.

Für das leibliche Wohl wird vielfältig gesorgt: Kaffee und Kuchen, Waffeln, Würstchen vom Grill und Pommes sind  im Angebot. Erfrischungen gibt es am Getränkepavillon.

Ein besonderes Highlight ist das Kinderschützenfest 2018 für Simon Stieger und Emily Suffner. Sie werden am Pfingstsonntag gegen 15.30 Uhr vom Bürgermeister zum Kinderkönigspaar 2018 gekrönt. Mit ihnen fiebert Julian Hellwig als Ritter dem Ereignis entgegen.

Weiterlesen …

Treffen der Schützenmajestäten in Neersen

Am Samstag, 28. April 2018 steht der kleinste Stadtteil ganz im Mittelpunkt des Schützenbrauchtums. Der Bezirksverband Krefeld-Willich-Meerbusch und die St. Sebastianus-Bruerschaft 1802 Neersen als diesjähriger Ausrichter laden dann zum Bezirksschießen. Auf der Schießanlage des Bruderschaftshauses Wahlefeldsaal am Minoritenplatz werden die Könige, Schüler- und Jungschützenprinzen der Bruderschaften ihre „Bezirksmajestäten“ ermitteln. Höhepunkt ist deren Krönung am Schloß Neersen. Für alle Schützenfestbegeisterten und Liebhaber des Brauchtums ist die Veranstaltung Jahr für Jahr etwas Besonderes.

Der Startschuß zum großen Schützentreffen fällt um 11.30 Uhr mit dem Empfang der Königshäuser, Vorstände, Fahnenabordnung und Gäste im Wahlefeldsaal. Mit einer Frontabnahme am Minoritenplatz durch die scheidenden Majestäten und alle Schützenkönige endet die Amtszeit des amtierenden Bezirkskönigs, der Schüler- und Jung- schützenprintzen. Spannend wird es ab 13.15 Uhr, wenn die Wettkämpfe der Schüler- und Jungschützenprinzen im Wahlefeldsaal beginnen und zeitgleich die Schützenkönige der Bruderschaften am Schießstand draussen ihre „Bezirksmeister“ ermitteln.

Die Krönung der Bezirksmajestäten und die Standartenübergabe sind auf 17.00 Uhr am Schloß Neersen terminiert. Vor der Krönung marschieren die Schützen und die neuen Bezirksmajestäten begleitet vom Bundestambourcorps St. Sebastianus Willich vom Wahlefeldsaal aus über Minoritenplatz – links Hauptstraße – links Rothweg – zum Schloß Neersen. Nach der Krönung marschieren die Schützen, Könige, Prinzen und Vrostände zurück zum gemütlichen Ausklang am und im Bruderhaus Wahlefeldsaal. Für das leibliche Wohl der Schützen und Gäste sowie die musikalische Unterhaltung ist über den ganzen Tag gesorgt.

Die Bezirksmajestäten sind in dem Amtsjahr berechtigt, an den Wettkämpfen um die Königs- und Prinzenwürde auf Diözesan- und Bundesebene teilzunehmen. Der Schützenkönig der St. Sebastianus-Bruderschaft Neersen – Jan Hellwig – freut sich auf das Treffen und den Wettkampf mit den anderen Schützenmajestäten der Bruderschaften aus Krefeld, Meerbusch und Willich. Das Bezirkskönigssilber wäre für ihn im Königsjahr natürlich ein zusätzliches Highlight. Einen kaiserlichen Konkurrenten aus der Stadt Willich hat er in Bernd Straeten, dem Schützenkönig der St. Sebastianus Bruderschaft Anrath.
 

Weiterlesen …